GOSPEL INSPIRATION macht Freude an Musik greifbar

Rhein-Zeitung Bad Kreuznach, Kultur: Ausgabe 23.01.2017 (bj)

Der Rhythmus war ansteckend beim Konzert von GOSPEL INSPIRATION

Publikum klatscht und singt begeistert mit

Das Ensemble riss die Besucher am Samstag während seines Konzertes mit 

Pfaffen-Schwabenheim: In der ehemaligen Stiftskirche, wo so häufig gregorianische Gesänge zu Hause sind, gab es am Samstagabend (21.01.2017) mit GOSPEL INSPIRATION einen besonderen Leckerbissen, unter dem Motto „25 Jahre GOSPEL INSPIRATION; 25 Jahre Feel the Spirit“.

Aller Achtung, selbst wer kein ausgewiesener Freund des Gospels ist, wurde am Samstag zum Fan. Denn der rund 20-köpfige stimmgewaltige Chor wusste zum 25-jährigen Chorjubiläum total zu überzeugen. Dass die Sänger dabei fast schon Profis sind, zeigte auch insbesondere daran, dass der Chor gut mit dem in der Kirche schwierigem Hall zurechtkam. Hier hat der Leiter der Truppe „J“ Hatch, der den Chor seit 15 Jahren leitet, ganze Arbeit geleistet. Hatch stammt aus den USA und musizierte viele Jahre in den Südstaaten. Er hat es verstanden GOSPEL INSPIRATION das Feeling des Gospels einzuhauchen. Wodurch dieses Ensemble sich von den vielen Gospel- und Popchöre sehr abhebt. Die vielen Arrangements stammen alle aus der Feder von J. Hatch, sind so viel authentischer. Wobei „Anhören“ auf die Zuschauer nur teilweise zutraf; kaum einer blieb ruhig auf den Kirchenbänken sitzen. Das Gotteshaus schien gleichsam beschwingt in Bewegung und es brauchte kaum Aufforderung, um das Publikum zum Mitklatschen zu inspirieren.

Das sechsstimmige Repertoire, reichte von traditionellem Black Gospel über Latin Gospel und Worship-Songs bis hin zu vielen Eigenkompositionen. Gerade bei den letzt genannten zeigte sich die Klasse und das musikalische Können von GOSPEL INSPIRATION. Daneben bewies das Ensemble, dass es mit sehr starken Chorstimmen besetzt ist, bei dem auch vielen Solisten zu überzeugen wussten.

Viele Kritiker sehen ja die Gospelwelle längst abebben, doch wenn Gospel so gut vorgetragen wird, wie bei diesem Chor, muss einem um diese Musik nicht bange werden. GOSPEL INSPIRATION unterstreicht dies bereits schon seit 25 Jahren.

Um mit diesem Chor mitsingen zu können, kommen die ausgesuchten Aktiven aus dem Großraum Rheinland-Pfalz &  Hessen 1x wöchentlich nach Wiesbaden zusammen.

Die gut 2 Stunden des sehr abwechslungsreichen Konzertes vergingen wie im Flug. Wobei J. Hatch und Michael Grossmann an der Percussion noch ein besonderes Bonbon boten: Als Duo zeigten sie bei dem Song „The Minstrel Boy“ einem patriotischem Irischem Song an der Percussions eine fantastische Leistung. Und als weiteres Bonbon gab es „Oh Happy Day“, das Hatch eigentlich gar nicht singen lassen wollte. Das wäre allerdings sehr schade gewesen, denn sein Arrangement dieses Welthits war allemal hörenswert.